mit Buttermilch und Haferflocken

Zucchetti-Champignon-Pfannkuchen-1

Pfannkuchen oder Crêpes (die etwas dünnere Variante) schmecken sowohl süss als auch herzhaft mit Gemüse, Kräutern, Fleisch oder Fisch. Ich greife gerne zu Zucchetti und Champignons, weil dieses Gemüse besonders gut verträglich bei einer Fructoseintoleranz ist, einfach toll schmeckt und ich beides fast immer im Kühlschrank habe. Buttermilch und Haferflocken habe ich zum ersten Mal mit in den Teig gegeben und fand es sehr lecker!

fructoseram

Zutaten für 4 Pfannkuchen
Teig:
150 g Mehl
250 g Buttermilch
2 Eier
50 g Haferflocken
200 ml Mineral
Prise Salz
Olivenöl

Füllung:
1 Zucchetti
8 gr. Champignons
4 EL Frischkäse
Parmesan
2 Frühlingszwiebeln
Frischer Schnittlauch
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Zunächst den Teig zubereiten. Dazu Mehl, Buttermilch, Eier, Haferflocken und Mineral sowie eine Prise Salz verrühren und ein paar Minuten stehen lassen, damit die Haferflocken etwas aufquellen.
Die Zucchetti waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Champignons putzen und auch in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchetti, Champignons und Frühlingszwiebeln anbraten. Anschließend herausnehmen und warm halten (mit Alufolie oder im Ofen).
Wieder Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und eine Kelle des Pfannkuchen Teigs hineingeben. Sobald der Teig etwas fest geworden ist, diesen mit Frischkäse einstreichen und die Zutaten für die Füllung darauf verteilen (Zucchetti, Champignons, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, Parmesan, Salz, Pfeffer). Den Teig in der Hälfte zuklappen und nochmals von beiden Seiten goldig braten.

Zucchetti-Champignon-Pfannkuchen-2

 

Zuccheti-Champignon-Pfannkuchen-3

One Comment

  1. Silvia
    Silvia On 29. Juni 2015 at 05:53 Antworten

    Mmh…das sieht ja richtig gut aus! Pfannkuchen hört sich lustig an…bei uns wird das wohl eher Omeletten gennant. Aber auch egal..hauptsache es schmeckt köstlich und ist am ende fruktosearm. Liebes Fructoswiss Team…ihr macht das toll! Beim Thema Fruktoseintoleranz seit ihr die Nummer 1!

Hinterlasse eine Antwort