Bei einer Fructoseintoleranz ist es oft das Dessert, das jede Menge Fructose enthält, sofern man nicht gezielt darauf achtet. Selber Backen empfiehlt sich hier also sehr. Deswegen hier eine tolle Dessert Idee mit Rhabarber und Brioche – zum krönenden Abschluss der Rhabarber-Saison.

Rhabarber-Soufflé-1
Rhabarber enthält verhältnismässig viel Glucose und eignet sich in der Regel gut bei Fructoseintoleranz, weshalb ich Rhabarber gerne zum Backen von süssen Speisen verwende. Mit einer Extra Portion Glucose, in Form von Traubenzucker oder Getreidezucker, wird auch der restliche Fruchtzucker des Rhabarbers und des Brioche in der Regel „aufgehoben“ und alles gut vertragen.
Rhabarber Soufflé ist ein sooo luftig, bezauberndes Dessert, das besonders fein schmeckt, wenn man es noch warm und mit etwas Vanille Sauce verzehrt!

fructosearm

Für 6 kleine Soufflé-Schälchen
Zutaten

2 Rhabarber Stangen (ca. 180 g)
3-4 Scheiben Brioche
2 Bio-Eier
100 ml Milch
100 ml Schlagrahm
50 g Getreidezucker oder 70 g Traubenzucker
Eine Prise Salz
Ein paar Mandeln zum Bestreuen
Fructosefreie Vanille Sauce (z.B. Vanille Sosse von Arche)
Souffé-Schälchen und etwas Butter zum Einfetten

So geht’s
Zunächst die Soufflé-Schälchen mit Butter einfetten. Den Rhabarber in kleine Scheiben schneiden und abwechselnd eine feine Schicht Brioche und die Rhabarber Stückchen in die Schälchen geben. Die Schälchen sollten maximal 2/3 gefüllt werden, da das Soufflé im Ofen noch aufgehen wird.
In einer kleinen Rührschüssel Eier, Milch, Rahm, den Zucker und eine Prise Salz verrühren. Dieses Gemisch anschliessend über den Rhabarber und den Brioche in die Schälchen giessen (bis maximal 2/3 Höhe). Alles 20-30 min. einziehen lassen. Zuletzt ein paar Mandeln hinüberstreuen.

Rhabarber-Soufflé-2
Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und die Rhabarber Soufflé Schälchen für ca. 20 min in den Ofen geben bis das Rhabarber Soufflé aufgegangen ist und eine goldige Oberfläche erhalten hat.
Während des Backens kann die fructosefreie Vanille Sauce gekocht werden. Ich benutze meist die fructosefreie Vanille Sosse von Arche, die ich schnell und einfach mit etwas Milch aufkoche.
Nach dem Backen das Rhabarber Soufflé kurz abkühlen lassen und zusammen mit der Vanille Sauce anrichten.

Rhabarber-Soufflé-3

2 Comments

  1. Flo
    Flo On 28. Juni 2015 at 11:14 Antworten

    …leider ist die saison aber schon wieder vorbei…schad

  2. Flo
    Flo On 28. Juni 2015 at 11:12 Antworten

    seeeeeeehr fein, merci!

Hinterlasse eine Antwort