mit Avocado-Joghurt Sauce

Burger müssen nicht immer gleich negativ konnotiertes Fast Food sein, das zeigt sich an unserem neusten vegetarischen Quinoa-Brokkoli-Kichererbsen Burger! Meiner Meinung nach ein absolutes Veggie Burger Deluxe Rezept. Dieser Burger besteht zu 100% aus gesunden Zutaten und wird durch die unglaublich leckere Avocado-Joghurt Sauce zu einem wahren Geschmackserlebnis. Fleisch, Ketchup? Vermisst man hier überhaupt nicht!

Quinoa-Brokkoli-Kichererbsen-Burger

fructosearm, vegetarisch

Die Zutaten (für 4 Burger)

  • 1/2 Tasse Quinoa
  • ½ Brokkoli (ca. 150 g)
  • 150 g Kichererbsen
  • 200 g Kichererbsen Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Mozzarella und/oder ca. 150 g Cheddar/Gouda
  • 2 EL geriebenen Parmesan
  • 2-3 Tomaten
  • 5 gr. Champignons
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • ein paar Salatblätter
  • 4 Roggen-Sauerteig-Brötchen (am besten frisch vom Bio Bäcker)

Für die Sauce

  • 4 EL Naturjoghurt
  • ½ Avocado
  • 1 EL Crème fraiche
  • 1 TL Mayo
  • Blattpetersilie
  • Salz
  • Pfeffer

So wirds gemacht

Quinoa und Brokkoli (in Stücken) in zwei kleinen Töpfen bissfest gar kochen.

In dieser Zeit die Sauce zubereiten: Dafür die Avocado zerkleinern, die Blattpetersilie hacken und beides zusammen mit dem Joghurt, der Crème fraiche und etwas Mayo in einem Mixer verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Brötchen schon einmal den Ofen auf 200 g Ober-Unterhitze vorheizen.

Den gekochten Quinoa und Brokkoli zusammen mit den Kichererbsen, dem Kichererbsen Mehl, einem Ei, geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und alles fein mixen. Evtl. etwas mehr Mehl hinzugeben, sodass eine relative feste Masse entsteht. Diese Masse nun zu Bratlingen formen und diese in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten einige Minuten anbraten, bis sie goldig braun sind.

Im vorgeheizten Ofen nun die Brötchen erwärmen.

Nun noch parallel die Pilze und Frühlingszwiebeln in Scheiben bzw. Ringe schneiden und am Rand der Pfanne oder in einer separaten kleinen Pfanne anbraten.
Die Tomaten und den Käse zum Belegen des Burgers in Scheiben schneiden. Die Salatblätter waschen und abtupfen.
Sobald alle Komponenten fertig gekocht und geschnitten sind, kann der Quinoa-Brokkoli-Kichererbsen Burger belegt und geschichtet werden! Wir wünschen einen fantastischen Appetit.

One Comment

  1. dani
    dani On 16. Juni 2015 at 23:36 Antworten

    Wooow suuuuuper lecker!!!

Hinterlasse eine Antwort