Fructosearm
Ein extrem leckeres Rezept, das ich gestern zusammen mit meiner besten Freundin entwickelt und gekocht habe. Wir hätten beide nicht gedacht, dass Quinoa so gut schmecken kann, und echt gesund ist das Ganze dazu auch noch! Es hat sich auch mal wieder bestätigt, dass es wahnsinnig tolle vegetarische Rezepte gibt, bei denen man nicht das Gefühl hat, dass Fleisch oder irgendetwas anderes fehlt. Also, probiert es unbedingt aus!
Fructosearme-Quinoa-Aubergine-Spinat-Feta-Pfanne

Die Zutaten
Für 2-3 Portionen
1 Tasse Quinoa
1 Aubergine
250 g Spinat (Blattspinat)
200 g Feta
250 Naturjoghurt (mind. 3,8 % Fett)
1 EL Mayonnaise
Olivenöl
Salz
Peffer
Zimt
1 Zwiebel
Knoblauch (3 mittelgroße Zehen)
Peterli
Schnittlauch

So wird’s gemacht
Quinoa in einem feinen Sieb heiß waschen, damit er später nicht bitter schmeckt. Dann den Quinoa kochen. (1 Tasse Quinoa werden in 2,5 Tassen kochendes Wasser gegeben und 20 min gekocht, anschliessend 5 min quellen lassen.)
Aubergine in Würfel schneiden und in ordentlich Olivenöl anbraten, bis sie weich ist. Die gehackte Zwiebel nach kurzer Zeit ebenfalls hinzugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zimt würzen.
In einer zweiten Pfanne Spinat mit Olivenöl und 2 gepressten Knoblauchzehen dünsten. Gut salzen und pfeffern.
Feta würfeln. Nun die Auberginenwürfel mit dem Spinat in einer Pfanne zusammenfügen, durchmischen und den in Würfel geschnittenen Feta hinzugeben. Den Feta leicht schmelzen lassen.
Für den Dipp Joghurt, Mayonnaise, etwas Olivenöl, eine gepresste Knoblauchzehe, Peterli und Schnittlauch verrühren. Salzen und pfeffern.
Zum Anrichten kann nun zunächst der Quinoa in eine Schale/Auflaufform gegeben werden und mit dem Auberginen-Spinat-Feta Gemisch bedeckt werden. Der Dipp wird separat dazu gereicht.
Fertig ist eine fantastische Quinoa-Aubergine-Spinat-Feta Pfanne! Lasst es euch schmecken.

Hinterlasse eine Antwort